StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wichtig: Story

Nach unten 
AutorNachricht
Courage
Leithengst der Grease


Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 20.03.10

Pferdesteckbrief
Copright des Bildes: www.slawik.com
Geschlecht: Hengst
Herde: Grease

BeitragThema: Wichtig: Story   So März 21, 2010 10:43 pm

Junge zwei Jahre war ich nun und so eine noch nicht ganz herangewachsene Stute; doch die Liebe hatte auch schon mich erreicht. Die anderen Herden waren wie üblich in keinem guten Kontakt zu uns. An ihrer Mimik konnte ich deren Verachtung uns gegenüber sehen, da wir den größten Teil der Wiese besaßen. Unser Leithengst, der älteste, bewachte uns wie seine eigenen Fohlen, auch wenn er uns alle irgendwo eingesammelt hatte. Nun hatte er uns als Herde. Liebeslustige Jungpferde auf der Suche nach dem Richtigen. Alle Jährlinge der Herde probierten so ziemlich alles aus, erzählten es dann ihren Geschlechtsgenossen, die deren Worten wie gebannt folgten. Ich hatte, so frech wie ich war, ein Auge auf einen der Hengstherde geworfen. Während meiner Rosse hielt ich mich daher oft am Fluss auf, beobachtete den hübschen Hengst. Nach einiger Zeit fiel ich ihm auch ins Auge. Wir trafen uns, planten dies mit 'Zeichensprache'. Am See trafen wir uns und verbrachten eine wunderschöne Nacht miteinander. Nachdem dies geschehen war musste ich meinen Triumph mit den anderen Stuten teilen. Die männlichen Genossen der Herde waren eher eifersüchtig, versuchten, seit dem bei ihnen die ersten Hormone eingetreten waren, mir den Hof zu machen. Als hätte man das nicht gedacht, wurde aus dem Plausch mit den Stuten gleich eine große Sache, was sie dem Leithengst erzählten. Nun hielt er uns alle zusammen, ließ die Hengstherde nicht an uns heran. Sie wären alles nur ausgehungerte Hengste, auf der Suche nach rossigen und willigen Stuten, meinte er. Der Leithengst der anderen Herde, die aus ihm und Stuten bestand, hielt ebenfalls Abstand von der Hengstherde, da er all die Stuten für sich wollte. Die Hengstherde plante immer wieder etwas um zu den Stuten zu gelangen, ohne dass es die anderen Hengste mitbekamen. Zwischen den drei Herden gab es auch immer wieder Kämpfe und Streitereien um den besten Herdenplatz. Der glückliche Gewinner bezog dann den größten Platz, die danach folgende Herde den Platz, mit den vielen Bäumen und die Herde, die verloren hatte, musste sich an dem Platz aufhalten, den die Raubtiere zum Jagen auserkoren hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://jugendliebe.forumieren.de
 
Wichtig: Story
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Janne Teller - NICHTS was im Leben wichtig ist
» Hometown Story
» Free Ride: Story
» Balto

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Forum :: Informationen-
Gehe zu: